Weitere Themen

Berlin (dpa)

Nur wenige Langzeitarbeitslose finden regulären Job
Abwärtstrend bei der Langzeitarbeitslosigkeit - das ist erst einmal eine positive Nachricht. Doch das heißt nicht unbedingt, dass die Betroffenen vom derzeitigen Jobboom in Deutschland profitieren.

Stuttgart/Berlin (dpa/tmn)

Arbeitgeber darf Detektiv nur wegen Straftat einschalten
Arbeitgeber dürfen nicht ohne weiteres Detektive auf ihre Mitarbeiter ansetzen. Das Landesgericht Baden-Württemberg gab dem Einspruch eines Mitarbeiters statt. Dieser war während seiner Krankschreibung von Detektiven überwacht worden.

Berlin (dpa/tmn)

Wie werde ich Sounddesigner/in?
Was wäre «Jurassic Park» ohne Dinosaurier-Gebrüll? Oder «Star Wars» ohne explodierende Raumschiffe? Ein Film wirkt einfach nicht richtig, wenn die passende Tonkulisse fehlt. Um sie kümmern sich Sounddesigner. Sie sind Klangkünstler und Tontechniker in einem.

Heidelberg/München/Berlin (dpa/tmn)

Mathematiker sind Multitalente
Auch ein Beweis kann schön sein: Wer Mathematik studiert, sieht die Welt mit anderen Augen. Rechenkünste braucht man dafür nicht, dafür aber viel Frustrationstoleranz. Doch wer sich durchbeißt, wird mit vielfältigen Jobaussichten belohnt.

Augsburg/Frankfurt (dpa/tmn)

Datenschutz im Job: Was der Chef nicht wissen darf
Jede E-Mail, jede Zeiterfassung, jede Dienstwagenfahrt, jeder Anruf und jeder Arbeitsschritt produziert heute Daten. Für Chefs sind die sehr interessant, für Angestellte potenziell gefährlich. Das Gesetz schützt Arbeitnehmer zwar - der Teufel steckt jedoch im Detail.

So finden Sie einen neuen Job - wie der Wiedereinstieg ins Berufsleben gelingt

Köln/Berlin

Kürzung der Arbeitszeiten nur in Einvernehmen
Köln/Berlin (dpa) Ein Arbeitgeber darf nicht einseitig festlegen, dass sich die Arbeitszeit und das Arbeitsentgelt um 50 Prozent verringern. Eine entsprechende Klausel im Arbeitsvertrag ist unwirksam.

Breklum

Die Nase immer im Wind
Fischwirte müssen sich auf ungewöhnliche Arbeitszeiten einstellen und können nicht immer mit einem fixen Einkommen rechnen. Auch schlechtes Wetter darf ihnen bei ihren Fangfahrten auf dem Meer nichts ausmachem.

Köln (dpa/tmn)

Fünf Tipps gegen die E-Mail-Flut zur Urlaubszeit
«Liebe Kolleginnen und Kollegen, für euch vor meiner Abreise nur schnell zur Info...» Eine solche Mail ist noch in Ordnung, viele davon sind ein Problem - und gerade zur Sommerzeit keine Seltenheit. Es gibt aber Tricks, mit denen das Postfach nicht überläuft.

Dortmund (dpa/tmn)

Schlechte Note vom Chef nicht zwingend eigene Schuld
Wer bekommt schon gerne schlechte Noten? Auch als Mitarbeiter ist das unangenehm. Noch schlimmer ist die Situation, wenn man sich ungerecht behandelt fühlt. Das sollten Beschäftigte nicht auf sich sitzen lassen.

Berlin (dpa)

Bauchfrei, Sandalen und Kopftuch: Was ist im Job tragbar?
Bauchfreie Tops, Sandalen, Tätowierung und religiöse Symbole: Was ist für Arbeitnehmer im Job tragbar und was nicht? Die Antwort gibt eine Umfrage.

Berlin (dpa/tmn)

Weiterarbeiten im Alter: Was Berufstätige wissen müssen
Arbeiten bis ins Alter? Viele Menschen in Deutschland tun das. Die einen sind darauf angewiesen, die anderen wollen es einfach. Für beide Gruppen gelten bestimmte Regeln.

Gütersloh (dpa)

Studie prognostiziert Schüler-Boom in Deutschland
Jahrelang hieß es, die Schülerzahlen in Deutschland gehen weiter zurück. Dank höherer Geburtenraten und Zuwanderung ist dieser Trend durchbrochen. Eine Studie geht sogar von einem Boom aus.

Königswinter (dpa/tmn)

Trauernde Kollegen nicht mit Floskeln abspeisen
Wenn Mitarbeiter trauern, kann dies ihre Arbeit stark beeinflussen. Kollegen wissen dann oft nicht, wie sie sich verhalten sollen. Richtig machen sie es mit viel Rücksicht und kleinen Gesten.

Hamburg (dpa)

250 Jahre Hochschule für bildende Künste
Die Hochschule für bildende Künste Hamburg wird 250 Jahre alt. Geburtstag feiert sie mit einer Festwoche, auf der auch ihr Absolvent Jonathan Meese sprechen wird. Von einer kämpferischen Seite der Hochschule berichtet HFBK-Präsident Köttering.