Weitere Themen

Bonn (dpa/tmn)

Tipps für Betreutes Wohnen für Senioren
Die Einkäufe nach Hause tragen und das Bad blitzeblank putzen lassen oder einfach nur wissen, dass jemand kommt, wenn man ihn braucht: Manche Senioren sind nicht pflegebedürftig, brauchen aber Hilfe. Dann ist das betreute Wohnen eine Möglichkeit.

Berlin (dpa/tmn)

Hochbegabte Kinder: Wie Eltern sie erkennen und fördern
Ein hochbegabtes Kind hat es nicht zwangsläufig leichter als andere - im Gegenteil. Für manche ist die Hochbegabung auch eine Bürde. Aber Eltern können einiges tun, um dem Kind die Situation zu erleichtern und es trotzdem zu fördern.

München (dpa/tmn)

Was bedeuten «leere» Kalorien?
Wer abnehmen möchte, achtet meist darauf, dass er nicht zu viele Kalorien zu sich nimmt. Laut Ratgebern sollte man dabei möglichst auf «leere» Kalorien verzichten. Die Verbraucherzentrale Bayern erklärt, was hinter dem Begriff steckt.

Ulm (dpa)

Bier und Bollerwagen - Sind das noch die Männer von heute?
Die Bollerwagen sind geschmückt, die Bierkästen stehen bereit. An Christi Himmelfahrt ziehen wieder ungezählte Männer durchs Land, um den Vatertag zu feiern. Repräsentativ für die Männerwelt von heute ist das nicht, meinen Experten.

Berlin (dpa/tmn)

Kind verschwunden: Wann Minderjährige als vermisst gelten
Immer wieder werden Kinder vermisst. Die meisten tauchen schon bald unversehrt wieder auf, nur ein sehr kleiner Teil bleibt vermisst. Für diese Familien jedoch ist die Ungewissheit eine Qual. Auf das Schicksal dieser Familien macht der Internationale Tag der vermissten Kinder aufmerksam.

Passau (dpa/tmn)

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau
Nah am Ufer statt endloser Ozean: Flusskreuzfahrten haben immer mehr Fans. Die sind eher älter und gelassen, wenn es in der Schleuse mal eng wird. Ein ganz eigener Kosmos ist das - auch auf der Donau zwischen Passau und Budapest.

Bornheim (dpa/tmn)

Wie man Cholesterinwerte richtig deutet
Cholesterin ist wichtig für den Körper. Doch zu viel davon ist auch nicht gut. Denn dann können die Blutgefäße verstopfen und sich die Zufuhr von Stauerstoff und Nährstoffen verschlechtern. Jeder sollte deshalb seine Werte prüfen lassen - und seine Risikogruppe kennen.

Mönchengladbach (dpa/tmn)

Blütenstaub und Raupenhaare: Was in der Luft herumschwirrt
Der Frühling ist auf dem Höhepunkt: Es blüht überall, die Luft duftet herrlich. Wären da nur nicht die Nebenwirkungen der Naturpracht. Nicht nur Allergiker sind betroffen - auch viele Autofahrer nervt es.

Berlin (dpa/tmn)

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur
Beim Poledance denken viele an Stripperinnen in Nachtclubs. Dabei hat sich die Stange längst als Trainingsgerät etabliert. Wer mit Polesport beginnen möchte, kräftigt vorher am besten seine Arme - und allzu zimperlich sollte man auch nicht sein.

Berlin (dpa/tmn)

Reicht lächeln? So beeinflusst man sein Wohlbefinden
Zufriedene Menschen lächeln viel. Aber sind Menschen, die viel lächeln, automatisch zufriedener? Ganz so einfach ist es leider nicht, erklärt die Psychologin Prof. Jule Specht.

Berlin (dpa/tmn)

Pavlova mit Erdbeersahne
Mit der Eleganz einer Ballerina hat sie nicht viel gemein, dafür ist sie eine wahre Geschmacksexplosion: Die Pavlova-Torte. Das Nationalgericht aus Australien und Neuseeland wird am besten mit frischem Obst angerichtet.

Berlin (dpa)

Kein Wurst-Case-Szenario: Vom guten und schlechten Grillen
Grillen ist im Sommer eines der beliebtesten Freizeitvergnügen der Deutschen. Doch was geschieht eigentlich beim Grillen von Fleisch oder Gemüse und ist es überhaupt gesund? Antworten darauf gibt Harald Seitz vom Bundeszentrum für Ernährung.

Köln (dpa/tmn)

Beläge von Gebissen nicht abkratzen
Mit einem Gebiss sollte man sehr sorgsam umgehen. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist eine intensive Pflege. Dabei ist es wichtig, auf einige Dinge wie beispielsweise keine Reinigung mit Zahnpasta zu achten.

München (dpa/tmn)

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner
Die Avocado kann alles, außer gewöhnlich. Sie gibt sogar Schokodesserts die nötige Cremigkeit und Eiskaffee eine gute Grundlage. Auch mit gestockten Eiern nimmt sie es auf. Trotzdem gibt es gute Gründe, sie nur sparsam und bewusst zu genießen.

Stuttgart (dpa/tmn)

Für Haut und Schleimhaut: Honig als Heilmittel
Eingerührt im Tee oder pur auf dem Löffel: Honig schmeckt nicht nur gut, er ist auch gesund. Zwar enthält er ähnlich viele Kalorien wie Zucker, dafür aber eine Reihe wichtiger Nährstoffe. Außerdem lindert er Husten besser als mancher Hustenstiller.