Weitere Themen

Saarbrücken (dpa-infocom)

Wie schone ich beim Laufen die Gelenke?
Die Lauf-Saison hat gerade erst angefangen, doch schon nach der dritten oder vierten Trainingseinheit treten Schmerzen in den Knien oder dem Hüftgelenk auf. Das passiert, wenn die Gelenke überlastet werden. Doch wie lässt sich dies verhindern?

Berlin (dpa/tmn)

Als Oma und Opa unbedingt impfen lassen
Keuchhusten, Tetanus und Diphtherie: Werdende und frischgebackene Großeltern sollten sich dagegen impfen lassen. Denn das neue Enkelkind muss geschützt werden.

Düsseldorf (dpa/tmn)

Was bei gereizten Lidrändern hilft
Die Lider geschwollen. Die Augen verklebt. Dann ist es Zeit für Pflege. Dabei ist weniger mehr.

Frankfurt/Main (dpa/tmn)

Weniger Kalorien, mehr Nährstoffe: Im Alter gut ernährt
Dass sich der Körper im Alter verändert, ist offensichtlich. Auch die Gewohnheiten sind oft andere. Sollte man dann eigentlich genauso essen wie früher? Was, wenn man gar nicht mehr so viel Appetit hat? Fragen und Antworten zur optimalen Ernährung im Alter.

Fürth (dpa/tmn)

Tipps bei Ängsten von Kindern
Schon wieder traut sich das Kind nicht allein ins Badezimmer oder in die Küche. Möglicherweise lauert dort ein gefährliches Tier oder Monster? Vernünftige Argumente nützen da wenig. Eltern können den Kleinen aber spielerische Weise die Angst nehmen.

Duisburg (dpa/tmn)

Toleranz statt Nase rümpfen: Umgang mit autistischen Kindern
Autistische Kinder stoßen in fremder Umgebung oft auf Unverständnis und Ablehnung, den Eltern wird nicht selten Erziehungsversagen vorgeworfen. Dabei lassen sich mit ein wenig Offenheit viele Situationen entschärfen.

Iowa City (dpa)

Straßen zu queren fällt Kindern lange schwer
Erst links gucken, dann rechts und noch mal links. Das bekommen Kinder gesagt, wenn sie lernen, eine Straße zu überqueren. Warum ihnen das trotzdem schwerer fällt als Erwachsenen, erklärt eine neue Studie.

Berlin (dpa)

Kliniken und Kassenärzte wegen Notfallversorgung im Clinch
Die Zusammenarbeit zwischen niedergelassenen Ärzten und Kliniken klappt einfach nicht richtig. Jetzt gibt es erneut Streit um die Notfallversorgung. Und wieder geht es letztlich ums Geld.

Düsseldorf (dpa/tmn)

Mehr als jeder Vierte ist häufig zu müde für Sex
«Liebling, heute nicht. Ich bin zu müde.» Für den Partner heißt das, an diesem Abend geht es nicht heiß her. Sex-lose Tage sind keine Seltenheit bei deutschen Paaren. Eine Umfrage zeigt die Realität über das Liebesleben.

Gorleben (dpa/tmn)

Von Atomprotest bis Wolfsrückkehr: Landleben à la Wendland
Urlaub machen, wo die Castoren rollen? Das ist kein Widerspruch. Das Wendland, ehemaliges DDR-Grenzgebiet und die am dünnsten besiedelte Region Deutschlands, lockt mit mehr als langweiligem Landleben.

Berlin (dpa/tmn)

Rheumatiker sollten regelmäßig ihr Herz untersuchen lassen
Menschen mit Rheuma kümmern sich häufig in erster Linie um ihre Gelenke und darum, ihre Schmerzen in den Griff zu bekommen. Sie haben jedoch auch ein erhöhtes Risiko, zum Beispiel einen Herzinfarkt zu erleiden. Dagegen können und sollten sie vor allem selbst etwas tun.

Berlin (dpa/tmn)

Jeder sechste Schüler erfährt Mobbing: Was Eltern tun können
In der Schule verbringen Kinder viel Zeit. Umso wichtiger ist es, dass sie sich dort wohlfühlen. Doch fast jeder sechste Schüler ist in Deutschland ein Opfer von Mobbing, wie eine Studie zeigt. Auch Eltern sind hier gefragt - sie müssen im Ernstfall einschreiten.

Hamburg (dpa)

Leben nach dem Krebs: Nachsorgeprogramm für junge Patienten
Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Depressionen - wer bereits in jungen Jahren an Krebs erkrankt, hat nach erfolgreicher Therapie oft unter Spätfolgen zu leiden. In Hamburg gibt es ein Nachsorgeprogramm speziell für diese Patientengruppe.

Hamburg (dpa/tmn)

Sterilisation beim Mann: Das Wichtigste über eine Vasektomie
«Jetzt bin ich mal dran mit Verhüten» - mit diesem Gedanken lassen sich viele Männer sterilisieren. Manche haben Angst, danach kein richtiger Mann mehr zu sein. Zu Unrecht, sagen Experten. Aber was, wenn man später doch noch mal ein Baby haben möchte?

Hamburg (dpa/tmn)

Bedeutung geben - Wie man sich Dinge leichter merkt
Wie hieß er gleich noch mal? Eigentlich wollte man sich den Namen des Bekannten nach dem letzten Treffen merken, aber nun ist er weg. Dabei ist es gar nicht so schwierig, solche Dinge im Kopf zu behalten. Hier ist ein einfacher Trick.