Greimerath/Eifel | 16. Juli 2017 | Autor: Petra Willems

TV-Wandertag in Greimerath: Die Massen wandern, das Dorf hilft mit

Der nächste TV-Wandertag startet am 10. September in Greimerath/Eifel. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, auf ein anderes Fest im Dorf haben die Greimerather deswegen sogar verzichtet.
Stundenlang hat Bernd Linden seit Beginn des Jahres am Computer gesessen, hat sich Wanderrouten rund um das Eifel-
dorf Greimerath ausgedacht, wo am Sonntag, 10. September, der nächste TV-Wandertag ist, — und hat sie dann wieder verworfen, als er die Strecken abgegangen ist. "Ich bin Hunderte von Kilometern im Wald gegangen und habe geguckt, welche Strecken sich anbieten", erzählt Linden, der in der Manderscheider Ortsgruppe des Eifelvereins Wanderführer ist. Schlussendlich sind nach vielem Prüfen und Laufen vier unterschiedlich lange Strecken für den TV-Wandertag übrig geblieben (siehe Info), die bis auf die kinderwagenfreundliche Route alle ein Stück über den Greimerather Pfarrsteig führen. Der Rundweg wurde 2011 zum 250. Geburtstag der Pfarrkirche Greimerath eröffnet und führt von der Kirche zu den Gotteshäusern der Filialorte Willwerscheid und Hasborn.

Wie Bernd Linden gehört auch Wolfgang Schäfer zum Organisationsteam des Wandertags. Der Vorsitzende des örtlichen Sportvereins — Hauptsportart Tischtennis — hatte die Idee zu dem Event.
Schäfer: "Ich habe im August vergangenen Jahres einfach mal beim TV angerufen und nachgefragt, ob wir einen Wandertag ausrichten können." Ende des Jahres gab es dann ein erstes Okay und Anfang 2017 die feste Zusage. Seitdem laufe n die Vorbereitungen.

"Ich habe alle Vereinsvorsitzenden eingeladen zu einem Treffen, und sie waren alle dafür, dass wir das machen", erzählt Schäfer weiter. Und: "Einer hat sogar gesagt: Ich komme auch, wenn Du mich nicht einlädst".
Die Bereitschaft unter den Dorfbewohnern zur Hilfe am und vor dem Wandertag ist groß. Rund 60 Greimerather helfen am Tag selbst mit, alle Vereine sind eingebunden. Im Organisationsteam arbeitet ein Stamm von etwa sechs Leuten, die sich bisher schon "oft getroffen haben", wie Linden und Schäfer sagen. Denn schließlich mussten neben den Strecken auch Verpflegung und Rahmenprogramm besprochen werden. Für viele Greimerather ist es nicht die erste Großveranstaltung, die sie in dem Dorf organisieren.

1994 wurde die 850-Jahr-Feier in Greimerath organisiert, 2001 kam das Dorf bis zum Landesentscheid des Wettbewerbs "Unser Dorf soll schöner werden", fünf Jahre später wurde das VG-Feuerwehrfest im Ort gefeiert gemeinsam mit dem Jubiläum 100 Jahre Feuerwehr Greimerath und 2011 das Pfarrfest zum 250. Geburtstag der Kirche. "Und jetzt mussten wir wieder was machen. Wir sind gut im Organisieren und haben auch Spaß daran", sagt Schäfer und lacht. Wegen des Wandertags musste ein Fest aus dem Veranstaltungskalender des Dorfs, das häufig mit seinem Namensvetter im Landkreis Trier-Saarburg verwechselt wird, gestrichen werden: das Sportfest im Juni.
Aber auch ohne das und neben dem TV-Wandertag gibt es viele andere Feste in Greimerath in diesem Jahr: Im Frühjahr wurde traditionell ein Brunch im Dorf angeboten, Ende Oktober gibt es zum 35-jährigen Bestehen des Sportvereins einen Gala-Abend, am 29. Dezember spielt zur Rocknacht die regionale Kultband Didi & Konsorten.
Und wer weiß, was im kommenden Jahr ansteht, langweilig wird es in dem 250-Einwohner-Ort zwischen Wittlich und Manderscheid sicherlich nicht.
Extra: Die Strecken rund um Greimerath
Der 250-Einwohner-Ort Greimerath ist über die Autobahnausfahrt Hasborn erreichbar. Am TV-Wandertag am Sonntag, 10. September, werden vier Wanderungen über 19,6 Kilometer Länge, 15,3 Kilometer, 9,7 Kilometer und 3,6 Kilometer angeboten (siehe Grafik), die jeweils von einem Wanderführer begleitet werden. Die kürzeste Tour rund um den Ort ist auch für Familien mit Kinderwagen geeignet. Läufer können sich in Begleitung auf eine 7,4-Kilometer-Strecke machen, die von Greimerath nach Hasborn führt. Dort kann geduscht werden. Die längste Wanderung startet um 9 Uhr, um 9.15 Uhr geht es auf die Laufstrecke, die weiteren Wanderungen folgen im Abstand von jeweils 15 Minuten. Die Strecken sind gut ausgeschildert und können auch individuell gegangen werden. Start- und Zielpunkt ist das Bürgerhaus. Parkplätze befinden sich in unmittelbarer Nähe. Auf den Strecken (siehe Grafik) können der Forstbetriebshof und der Eichenhain Hasborn besichtigt werden. Im Forstbetriebshof gibt es Informationen zu der Arbeit dort, Revierförster Franck Neygenfind stellt den Eichenhain vor. Eine weitere Station ist unter anderem auch der Pfarr- und Kräutergarten in Greimerath, der 2006 eröffnet wurde.
Extra: Das Rahmenprogramm
Als Verpflegung gibt es Gulaschsuppe sowie Apfel- und Käsekuchen im Bürgerhaus in der Ortsmitte. Je nach Wetterlage werden auch im Kräutergarten Spezialitäten angeboten. Verpflegungsstationen auf den Strecken werden im Forstbetriebshof und an der Weinstraße aufgebaut. Zudem stehen Kunst von Christine Nicolay und Musik vom Musikverein Mückeln auf dem Programm, das Spielmobil vom Sportkreis Wittlich wird vor Ort sein, Martin Gesthuisen wird mit Märchen die Kinder unterhalten. Es wird eine Hüpfburg aufgestellt, und eine Ausstellung von Greimerather Häkelarbeiten gezeigt. Weitere Punkte sind in Planung. Moderiert wird die Veranstaltung von TV-Redakteur Marcus Hormes.