14. Juli 2017

Warum die Umstände?!

Oha, das ist also das Ei des Kolumbus, das da am Beda-Platz gelegt wird. Statt dem großen Einkaufstempel kommt eine Markthalle mit Mittagstisch.
Statt Unterwäsche von der geheimen Victoria gibt es regionales Geflügel. Statt großer Designerware Hausmannskost. Ich finde das neue Konzept klasse! Ich frage mich nur, warum wir dafür einen riesigen Glaskasten brauchen. Das ginge doch wirklich einfacher: Schließlich haben wir ja schon eine Bauernmarkthalle mit Mittagstisch an Ort und Stelle. Die müssen wir nur etwas prominenter platzieren, in dem wir die Häuser links und rechts davon abreißen. Dann noch ein Kino obendrauf, aber ein kleines, damit den Bitburgern bloß nicht wieder alles zu groß wird. Und drumherum Parkplätze so weit das Auge reicht - samt "Drive-In"-Spur durch die Eifel-Galerie. Das wäre mal was gemacht. Aufenthaltsqualität war gestern in einer Zeit, in der keiner mehr Zeit hat. Und ansonsten: Kommt zu mir an den Kyllhafen, da fließen die Gedanken mal mit, mal gegen den Strom, aber alles ist im Fluss. Prost,
Kolumne Pitter