Daun/Gerolstein | 18. April 2017

Malwettbewerb: 13 Klassen, 130 Kunstwerke

Daun/Gerolstein (red) Die Lea-derregion Vulkaneifel hat Grundschulkinder der Klassenstufen eins bis vier eingeladen, sich an einem Malwettbewerb zu beteiligen. Das Thema: "Beij oos dahäm.
Zusaomen bosseln mihr aon däm, wat morjen seijn soll". Okay, und jetzt noch einmal für diejenigen, die des Eifeler Platts nicht mächtig sind: "Bei uns daheim. Wir gestalten gemeinsam die Zukunft". Mehr als 130 Kinder aus 13 Klassen haben ihre Kunstwerke eingereicht, ungefähr die Hälfte sind Erst-, Zweit- und Drittklässler. Die Jungs und Mädchen aus der vierten Klasse bilden die größte Gruppe.
Und was haben sie gemalt? Da wären zum einen Landschaftsbilder - vom Pulvermaar bis zu den Dolomiten - aber auch Zukunftsmodelle. Diese große Themenvielfalt mache es der Jury nicht gerade leicht, die besten Bilder auszuwählen, so die Veranstalter.
Zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas: Es werden voraussichtlich zehn Sachpreise sowie zwei Klassenpreise vergeben. Das Ergebnis wird im Mai veröffentlicht.