Gerolstein | 14. Juli 2017

Immer mehr Mitstreiter für die Gegendemo

Gerolstein (mh) Der Widerstand gegen eine genehmigte überregionale Wahlkampfveranstaltung der AfD am Freitag, 4. August, in der Stadthalle Rondell in Gerolstein (der TV berichtete) wird immer größer: "Sämtliche politischen Parteien des Kreistags unterstützen das vom Forum Eine Welt geplante große bunte Fest", sagt Jens Jenssen, Kreisvorsitzender der SPD Vulkaneifel. Für kommenden Mittwoch, 19. Juli, 19 Uhr, ist in der Caritas-Geschäftsstelle in Gerolstein ein Treffen anberaumt, "bei dem alle, die etwas zum Fest beitragen wollen oder einfach interessiert sind, eingeladen sind", sagt Jenssen.
Dabei soll es auch um den Veranstaltungsort des Fests gehen. Auf Bitten des Gerolsteiner Stadtbürgermeisters sollte die Veranstaltung auf dem Brunnenplatz vonstatten gehen, da Bongartz eine direkte Konfrontation der unterschiedlichen Parteien verhindern will. Den Gegendemonstranten ist das aber offensichtlich zu weit weg von der Stadthalle. Laut Christa Karoli, Vorsitzende des Forums Eine Welt, ein Verein, der sich seit Jahrzehnten um ein fried- und gedeihliches Miteinander der verschiedenen Kulturen in der Eifel einsetzt, ist ein großes buntes Fest mit Musik und den unterschiedlichsten Gruppen und Kulturen geplant - eventuell samt großem öffentlichen Stadtpicknick. Sie sagt: "Wir wollen zeigen: Die Eifel ist bunt und sie bleibt bunt."