Oberbettingen | 19. April 2017

Zeugnisse der Steingewinnung am Rossbüsch

Oberbettingen (red) Der Rheinische Vereins für Denkmalpflege und Landschaftsschutz, Regionalverband Eifel, lädt für Samstag, 29. April, zu einer Exkursion zum Vulkan Rossbüsch zwischen Kalenborn und Oberbettingen ein. Treffpunkt: 14 Uhr an der Kirche in der Ortsmitte von Kalenborn.
Die Führung dauert etwa zwei Stunden und ist kostenlos. Festes Schuhwerk und robuste Kleidung sind angezeigt. Der Rossbüsch war in der vorgeschichtlichen Eisenzeit das bedeutendste Abbaugebiet für Reibsteine in der Westeifel. Die Zeugnisse der Steingewinnung werden im Kontext des Denkmalschutzes und der modernen Rohstoffgewinnung und der aktuellen Landesplanung besichtigt und erklärt.
Anmeldung: Sibylle Bauer, E-Mail:
dendrolab@t-online.de