Kell am See | 14. April 2017

Arbeiten, spielen, Freunde finden

Die Jugendbildungswerkstatt Kell am See richtet ein internationales Workcamp aus.
Kell am See (red) Zwölf junge Erwachsene aus der ganzen Welt werden vom 12. bis 26. Juni in der Jugendbildungswerkstatt des Landkreises zu Gast sein, um dort bei einem internationalen Workcamp die erlebnispädagogische Ausstattung des Außengeländes zu verbessern. Die Altersspanne reicht von 18 bis 28 Jahren.
Angedacht sind der Bau eines Insektenhotels, die Einrichtung einer Außenwerkstatt und der Bau eines Backhauses. Außerdem werden gemeinsam Büsche geschnitten und die Wege in Ordnung gebracht.
Neben der gemeinsamen Arbeit steht die Begegnung im Mittelpunkt: Es wird gemeinsam gekocht, gespielt und gelacht. Die Teilnehmer lernen dabei sechs bis acht Länder gleichzeitig kennen und finden überall neue Freunde. In Ausflügen können die Teilnehmer aus dem Landkreis Trier-Saarburg den internationalen Gästen ihre Heimatregion zeigen. Die Unterbringung erfolgt direkt in den Köhlerhütten der Jugendbildungswerkstatt. Projektsprache ist Englisch.
Das Projekt wird vom Kreisjugendreferat Trier-Saarburg und "Internationale Begegnung in Gemeinschaftsdiensten" (www.ibg-workcamps.org) veranstaltet. Zwei Plätze sind für Interessierte aus dem Landkreis reserviert.
Informationen per Mail an
stefanie.engelke@trier-saarburg.de