Reinsfeld/Speyer | 17. Mai 2017

Reinsfelder Schüler unter den besten Vorlesern im Land

Reinsfeld/Speyer (red) Welcher Schüler liest am besten in Rheinland-Pfalz? Diese Frage wurde in Speyer beim Landesentscheid des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels entschieden. Dort traten die acht rheinland-pfälzischen Bezirkssieger aus der sechsten Jahrgangsstufe gegeneinander an.

Bei den Förderschulen hatten sich landesweit vier Teilnehmer qualifiziert, darunter Raphael Michels von der Sankt Martinus-Schule in Reinsfeld.
Der Hochwälder musste sich allerdings Sophia Fahrner von der Bienwald-Schule in Wörth (Landkreis Germersheim) geschlagen geben, die beim Vorlesen die besten Noten von der Jury erhielt.
Landessiegerin wurde außerdem Sieglinde Brauers vom Otto-Schott-Gymnasium in Mainz.
Alle Vorleser erhielten Urkunden und Buchpreise.
Sieglinde Brauers reist nun zum Bundesentscheid des Vorlesewettbewerbs am 21. Juni nach Berlin und hält dort die rheinland-pfälzischen Fahnen hoch.