10. März 2017

Immer wieder mittwochs

Ich will ja nichts sagen, aber so ein Rufbus, wie er jetzt für Bernkastel-Kues und Morbach geplant ist, der hat was. Anmelden und am nächsten Tag mit dem Auto ins Städtchen fahren und wieder zurück.
Dass das funktioniert, sieht man morgens und mittags an jeder Schule. Das sieht da immer so aus, als ob für jeden Schüler ein einzelner Rufbus fährt. Die Jungs und Mädels mit ihren Ranzen rufen. Und dann steht meist Mami, manchmal auch Papi, mit dem SUV-Bus parat.

Aber ob die Morbacher das mit den Terminen so richtig kapiert haben? Der Bus soll ja montags und mittwochs fahren. Aber wenn dann die Rentner zum Arzt wollen, haben die Mediziner dann auch Zeit? Am Wochenanfang blockieren die Fußballer und andere Freizeitsportler die Wartezimmer, und mittwochs haben die Ärzte nachmittags zu – genauso wie manche Banken und die Behörden.

Dann kommt Oma extra mit dem Rufbus angefahren, um im Fundbüro nach ihrem verlorenen Gebiss zu fragen, und dann gibt es bis zur nächsten Woche doch nur Suppe. Da frage ich mich schon, ob es die Moselaner nicht geschickter geplant haben mit ihren Dienstagen und den Donnerstagen– dann istsogar auf den Ämtern länger auf, meint eure Liss