Trier | 19. April 2017

Für Kinder: Ein neues Buch über die Römer in Trier

Trier (red) Interessierst du dich für die Römer? Dafür, was sie vor 2000 Jahren in Trier so alles gemacht haben? Extra für Kinder hat das Rheinische Landesmuseum in Trier kürzlich das Buch "Römisches Trier zum Rätseln, Staunen und Spielen" herausgebracht. Es ist ein Kindersachbuch.
Darin kannst du erfahren, was von den Römern übriggeblieben ist und was man bei den Ausgrabungsfunden so alles erkennen kann. Es sind die Funde, die man auch im Landesmuseum anschauen kann, weil sie dort ausgestellt sind.
Außerdem steht in dem Buch etwas über die römischen Welterbestätten in der Stadt wie etwa die Porta Nigra oder das Amphitheater. Auf fast jeder Doppelseite im Buch gibt es Rätsel, Spiele und Rezepte. Mit dieser Besonderheit ist dieses Sachbuch für Kinder ab acht Jahren interessant. So gibt es Kreuzworträtsel, die das Wissen herausfordern, Aus und Weitermalbilder, Fehlersuchbilder für kleine Detektive, Kochrezepte für Leckermäuler und auch noch Brettspiele.
Zunächst wird Trier als eine römische Stadt vorgestellt. Dann geht es um einzelne Bereiche des Stadtlebens wie zum Beispiel das Wohnen. Für alle Kinder waren auch damals schon Spielen und Lernen wichtige Teile ihres Lebens. Was es für Groß und Klein zum Essen und Trinken gab, erfährt man in einem weiteren Abschnitt des Buches.
Auch Gladiatoren, Wagenlenker und römische Götter kommen in dem Buch vor.
Römisches Trier zum Rätseln, Staunen und Spielen, Trier, 2017, 58 Seiten mit zahlreichen Farbabbildungen, 9,95 Euro. Kau-fen kann man das Buch im Museumsshop und in jeder Buchhandlung.