Luxemburg | 14. April 2017

Neues Unternehmen für Weltraum-Technologien

Luxemburg (dpa) Luxemburgs Pläne zum Weltraum-Bergbau locken immer neue Unternehmen ins Großherzogtum. Nun wurde die Gründung von Blue Horizon mit deutscher Beteiligung bekanntgegeben.
Die Firma entwickle Technologien, um Leben im Weltall möglich zu machen, teilte das luxemburgische Wirtschaftsministerium mit. Luxemburg will Europas Top-Weltraumnation werden.
Hinter Blue Horizon stehen zwei Tochtergesellschaften des Bremer Raumfahrt- und Technologiekonzerns OHB SE. Luxemburgs Wirtschaftsminister Etienne Schneider sagte, das neue Unternehmen stehe im Einklang mit der luxemburgischen Initiative zur Förderung der künftigen Nutzung von Weltraumressourcen. Ende 2016 hatte Luxemburg als erstes Land in Europa ein Gesetz vorgelegt, das Firmen beim Abbau von außerirdischen Bodenschätzen Rechtssicherheit gibt.
Die Voraussetzungen für menschliches Leben im All müssten "mitgebracht werden", sagte Klaus Slenzka von der OHB Systems AG. Eine erste Entwicklung sei am Start, mit der im Jahr 2020 Lebensmöglichkeiten auf dem Mond geschaffen werden könnten.