Luxemburg | 19. März 2017 | Autor: Redaktion

Zu viel Tequila im Gepäck: Luxemburgische Polizei stoppt überladenen LKW

In Luxemburg ist am späten Samstagabend ein LKW kontrolliert worden, der zu schwer beladen war - mit hochprozentigem Alkohol aus Mexiko.
Der LKW war auf der A 6 in Fahrtrichtung Belgien unterwegs, so die Polizei. Auf Höhe der Ausfahrt Mamer stoppte die Polizei den Lieferwagen, weil der Fahrer nicht seinen Gurt angelegt hatte. Bei der Kontrolle der Frachtpapiere habe sich dann herausgestellt, dass das Fahrzeug total überladen gewesen sei. Es sei eine Überlast von 76,5 Prozent (2680 Kilogramm) ermittelt werden. Die Ladung bestand aus Tequilla-Flaschen. Gegen den Mann wurde Anzeige errichtet.