Mertert | 18. Juni 2017 | Autor: Tageblatt.lu

Binnenschiff löst sich in Mertert von Kai

Ein im luxemburgischen Mertert am Kai befestigtes Binnenschiff hat sich am Sonntag selbstständig gemacht. Nachdem sich die Befestigung komplett gelöst hatte, drohte das Schiff die Mosel hinabzutreiben.
Bei Mertert hat am Sonntag gegen 11.15 Uhr ein Binnenschiff für Aufregung gesorgt. Wie das Luxemburger Tageblatt berichtet, wurde kurz nach 11 Uhr der Bereitschaftsdienst des Centre d’incendie et de secours Grevenmacher - Mertert  zu einer technischen Hilfeleistung auf der Mosel gerufen. Ein am Kai in Mertert befestigtes Binnenschiff hatte sich komplett gelöst und drohte die Mosel hinabzutreiben. Ein Augenzeuge setzte sofort einen Notruf ab und versuchte, das Schiff wieder mit einem Tau zu befestigen.

Als die ersten Rettungskräfte eintrafen, befand sich das Heck des Schiffes mitten in der Mosel. Der Bug des Schiffes befand sich jedoch noch nahe genug an der Kaimauer, sodass das Schiff noch befestigt werden und somit ein Abtreiben verhindert werden konnte. Mit einem Kran und einer Seilwinde gelang es schließlich, das Heck des Schiffes wieder an das Ufer heranzuziehen und auch mit dem Heck am Ufer zu befestigen. 

Im Einsatz waren auch die Police Grand-Ducale und die Wasserschutzpolizei Trier.