Colmar-Berg | 17. Juli 2017

Deutscher Biker stirbt nach Rennen in Luxemburg

Beim Rennen «Luxembourg Moto Classic» ist es am Sonntagmittag zu einem tragischen Unfall gekommen. Ein 54-jähriger Motorradrennfahrer aus Deutschland verunglückte dort tödlich. Das berichtet L'essentiel.lu.
Die diesjährige Auflage der Motorradrennens «Luxembourg Moto Classic» ist am Sonntagnachmittag von einem schweren Unfall überschattet worden. Ein 54-jähriger Fahrer aus Deutschland zog sich auf dem Circuit Goodyear in Colmar-Berg nach einem Sturz mit seinem Bike lebensbedrohliche Verletzungen zu.

Am Montag erlag der 54-Jährige seinen schweren Verletzungen. Das teilt die Police Grand-Ducale am Montag mit.

Die Staatsanwaltschaft ordnete die Beschlagnahmung des Motorrades sowie die Blutprobe des Fahrers an.

Die «Luxembourg Moto Classic» gehört zur «Klassik Trophy Serie».

Quelle: L'essentiel