Luxemburg | 30. Juni 2017 | Autor: Philippe Hammelmann

Nur für Schwindelfreie - Attraktion in Luxemburg

Atemberaubende Aussicht: Luxemburgs Hauptstadt ist zurzeit um eine Attraktion reicher.
Luxemburg Eine atemberaubende Sicht weit über die Stadt Luxemburg hinaus: Genau das verspricht der angeblich höchste mobile Aussichtsturm der Welt, der noch bis 6. August auf der hauptstädtischen Place de la Constitution steht. Von der Gondel des sogenannten City Skyliners aus, der seit Mitte dieser Woche in Betrieb ist, soll man bei gutem Wetter bis zu 30 Kilometer weit sehen können.

Der Turm ist insgesamt 81 Meter hoch. Die Gondel aber fährt "nur" bis auf 72 Meter Höhe. Rechnet man die knappen 60 Meter bis ins Pétrusse-Tal hinzu, schwebt man gut 130 Meter über dem Boden. Die Attraktion steht auf der Place de la Constitution, dort, wo beim Weihnachtsmarkt das Riesenrad steht. "Seit Dienstag ist der Turm so weit fertig", erläuterte Christoph Loosen, Marketingchef des City Skyliners, dem Tageblatt. Mit 13 Sattelschleppern war der Turm nach Luxemburg transportiert worden. Sechs davon waren Schwertransporte, da sie ein Gewicht von über 40 Tonnen und eine Länge von über 23 Metern haben.

Für den Aufbau des Aussichtsturms wurden drei Tage benötigt. Sechs Mann waren dafür verantwortlich. Mit seiner Gesamthöhe von 81 Metern gilt der Skyliner als höchster mobiler Aussichtsturm der Welt. Es ist das erste Mal, dass das Fahrgeschäft nach Luxemburg kommt.

Die Gondel kann bis zu 60 Personen transportieren. Die Plattform ist durch Glasscheiben gesichert, trotzdem sollte man beim Betreten der Gondel schwindelfrei sein. Der weltweit einmalige Turm war bereits bei großen Veranstaltungen, zum Beispiel in Brüssel, Hamburg, Stockholm oder Wien, eine der Hauptattraktionen.
Die Fahrt mit dem 270 Tonnen schweren Skyliner dauert insgesamt rund zehn Minuten: In lufti-ger Höhe von dann 72 Metern angekommen bietet sich dem Fahrgast eine atemberaubende Sicht. Die Gesamthöhe von über 80 Metern macht auch den Turm selbst zum Eye Catcher. Die Gëlle Fraa, das Wahrzeichen der Hauptstadt, misst zum Beispiel "nur" 23 Meter.

Der Autor ist Redakteur
beim Luxemburger Tageblatt.
Extra: FAHRT MIT DEM SKYLINER KOSTET SIEBEN EURO

Der Boarding Pass des City Skyliners ist nicht nur die Eintrittskarte, sondern bietet den Fahrgästen auch Rabatt an der Skyliner-Bar. Der Eintritt ist mit sieben Euro für Erwachsene nicht teurer als eine Fahrt mit dem Riesenrad auf der Schobermesse. Weil es ein kommerzielles Geschäft ist, belaufen sich die Kosten für die Gemeinde Luxemburg auf null Euro. Der Skyliner verkehrt noch bis 6. August.