Bartringen/Luxemburg | 28. April 2017

Nach Bombendrohung: Einkaufszentrum evakuiert

Bartringen/Luxemburg (tgbl) Bombendrohungen halten in diesen Wochen Luxemburgs Sicherheitskräfte in Atem. Der jüngste Alarm wurde am Donnerstag in der City Concorde in Bartringen westlich der Hauptstadt ausgelöst.
Die Einkaufsmeile hatte gegen 9 Uhr eine Drohung erhalten. Wie das Luxemburger Tageblatt berichtete, entschied sich die Geschäftsleitung dafür, das gesamte Gebäude zu evakuieren. Polizeieinheiten aus Capellen und aus der Hauptstadt wurden alarmiert. Sie analysierten vor Ort die Gefahrenlage und durchsuchten das ganze Einkaufszentrum - Gang für Gang, Raum für Raum - und hielten Ausschau nach verdächtigen Objekten. Gefunden wurde nichts. Bereits zu Wochenbeginn war das Drogenhilfezentrum Abrigado in Bonneweg wegen einer Bombendrohung evakuiert worden. Es wurde nichts gefunden, der Täter aber gefasst. Vor einer Woche war ein ähnlicher Anruf beim Baumarkt Globus in Bettemburg eingegangen. Auch hier fanden die Ermittler nichts.
Bereits am 21. März wurden auf dem Kirchberg der Kinokomplex Utopolis und das Einkaufszentrum Auchan evakuiert. Auch hier: falscher Alarm. Die Anrufe bei Auchan und City Concorde sollen Ermittlern zufolge aus dem Ausland gekommen sein. Die dortigen Behörden seien in die Ermittlungen eingeschaltet, hieß es.