Luxemburg | 31. März 2017

Zwei neue Weiterbildungen für soziale Berufe

Luxemburg (sas) Ob Integration von Flüchtlingen, Inklusion von Menschen mit Behinderung, Hilfen für Schulabbrecher oder verbesserte Lebensbedingungen für Sozialhilfeempfänger: In all diesen Bereichen werden qualifizierte Mitarbeiter gebraucht. So zählt der Luxemburger Arbeitsmarkt derzeit rund 130 offene Stellen in dem Bereich.
Die Universität Luxemburg hat darauf reagiert und bietet ab Herbst zwei neue Weiterbildungen an, die "wissenschaftliche und praxisorientierte Ansprüche vereinen", sagt Petra Böwen von der Uni Luxemburg. So wird der Studiengang "Bachelor in Sozial- und Erziehungswissenschaften" berufsbegleitend angeboten. Außerdem gibt es die Weiterbildung "Lerncoaching in Professionalisierungsprozessen". Hier geht es darum, in Einrichtungen Praktikanten und neue Mitarbeiter besser anlernen und betreuen zu können.
wwwen.uni.lu/formations/flshase/bachelor_en_sciences_sociales_et_educatives_en_cours_d_emploi
wwwen.uni.lu/formations/flshase/formation_continue_lerncoaching_in_professionalisierungsprozessen