Bernkastel-Kues | 19. April 2017

24-Stunden-Wanderung: 225 Akteure am Start

60 Helfer sorgen für einen reibungslosen Ablauf.
Bernkastel-Kues (red) In der Grundschule in Bernkastel-Kues fällt am Samstag, 22. April, um 10 Uhr der Startschuss zur diesjährigen 24-Stunden-Wanderung.
225 Teilnehmer werden sich auf die knapp 85 Kilometer lange Strecke machen. Dabei werden sie zwölf Gemeinden streifen, die die Wanderer während des Events mit Verpflegung versorgen. "Ohne das Engagement der Gemeinden könnten wir so eine Veranstaltung nicht schultern", erklärt Patrick Schäfer vom Organisationsteam der Kultur & Kur. Besonders freut es ihn, dass sich auch Gemeinden wie Wolf, Kinheim-Kindel, Platten oder Traben-Trarbach, die nicht zur Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues gehören, an der Wanderung beteiligen.
Mehr als 60 Helferinnen und Helfer werden von Samstag auf Sonntag im Einsatz sein - einige davon 24 Stunden am Stück. "Die Stunden vergehen wie im Fluge. Jeder weiß was er zu tun hat, und alle freuen sich schon auf die Veranstaltung", berichtet Bianca Waters vom Orgateam. Alles sei angerichtet: Frühstück, Abendessen, ausgeschilderte Strecken, die weitere Verpflegung, die ärztliche Versorgung, die Stationen, die Schlafplätze. Und trockenes Wetter sei auch bestellt.
Bereits zum fünften Mal bietet das Ferienland Bernkastel-Kues eine 24-Stunden-Wanderung an. Zum zweiten Mal liegt die Organisation in der Hand der Kultur und Kur GmbH - der Veranstaltungsgesellschaft der Stadt. Innerhalb eines Monats war die Veranstaltung mit 225 Startern ausgebucht. Eine Tagschleife und eine Nachtschleife mit jeweils über 40 Kilometern sind innerhalb der Zeitvorgabe zu bewältigen.
Weitere Informationen im Internet unter www.24h-bernkastel.de