Bernkastel-Kues | 18. April 2017 | Autor: red

Amselnest im ausrangierten Weihnachtsbaum

Einen ungewöhnlichen und gleichzeitig ungewöhnlich sicheren Nistplatz hat sich ein Amselpaar in Bernkastel-Kues ausgesucht.
Wind- und wettergeschützt sowie absolut katzenfrei: Von so einem Ort träumt wohl jede Amsel für ihren Nestbau. Eine hat ihn gefunden: in einem von allen vier Seiten umschlossenen Lichtschacht des Cusanus Krankenhauses in Bernkastel-Kues stand seit Neujahr ein abgeschmückter Weihnachtsbaum und harrte seiner Abholung.

Als nun Martina Müller, langjährige Mitarbeiterin der Klinikküche, den Baum entsorgen wollte, fand sie zur großen Überraschung zwitscherndes Leben in ihm. Eine Amsel hatte den über vier Etagen in die Tiefe gehenden Schacht erforscht und den trockenen Baum zum Nestbau erkoren.

„In dem Nest hat der Vogel sogar dünne Drähte von der Baustelle neben unserer Klinik verwendet“, so Müller. Inzwischen sind die Piepmätzchen geschlüpft. Mit der Baumentsorgung wird jetzt gewartet, bis auch die Kleinen die zwölf Meter Höhenunterschied ins Freie schaffen.