Bernkastel-Kues/Wehlen | 19. März 2017 | Autor: red

Auszeichnung für Moselwinzer Markus Molitor

Zum nationalen Weinunternehmer des Jahres ist Markus Molitor aus Wehlen auf der Fachmesse ProWein in Düsseldorf gekürt worden.
Zur Begründung heißt es in einer Pressemitteilung im Zusammenhang mit dem  Meininger Award: Molitor sei ein Ausnahmewinzer. Mit seinen Steillagenweinen und Qualitätsansprüchen mache er seit Jahren von sich reden. Mit gerade 20 Jahren habe er drei Hektar Rebfläche von seinem Vater übernommen und nach und nach Filetstücke in Toplagen dazugekauft.

„Er ist ein Bewahrer des Kulturguts Wein, keiner hat mehr Steillagen rekultiviert als er“, sagte die Laudatorin Ilka Lindemann, Chefredakteurin des Magazins Meiningers Weinwelt. Die Sensation folgte 2015. In diesem Jahr wurden drei seiner Weine mit 100 Parker-Punkten ausgezeichnet. Sein jüngstes Projekt ist der Kauf der Staatlichen Weinbaudomäne Serrig an der Saar. Damit betreibe der Perfektionist zwei Weingüter, eines mit 70 Hektar an der Mosel, das andere an der Saar mit 30 Hektar.

Weitere Auszeichnungen in Düsseldorf gingen an Paul-Francois Vranken (Vranken Pommery Monopole), Christophe Salin (Domaines Baron de Rothschild), die Familie Frescobaldi (Toscana), Bernd G. Siebdrat (Wein Wolf Import) und Familie Nonino (Destillerie in Friaul).