17. März 2017 | Autor: Nikolaus Prüm, Kleinich

Besser gleich vier Brücken bauen

Architektur
Zum Artikel "Mainz baut Protestlern Brücke" (TV vom 4. März): Wenn man den Plan mit den vier Brückenvarianten auf sich wirken lässt, kommt einem unweigerlich die Idee, dass man alle vier Varianten bauen muss.
Geld wird ja von der Europäischen Zentralbank in unbegrenzter Menge aus dem Nichts erzeugt.
Man könnte einen Architektenwettbewerb ausschreiben und die vier attraktivsten Entwürfe verwirklichen. Man könnte auch wie in Bad Kreuznach oder Erfurt die vier Brücken mit innovativen Brückenhäuschen bestücken. Das wäre eine Touristenattraktion ersten Ranges, es würde ein neues Baugebiet entstehen ohne Verbrauch eines einzigen Quadratmeters Grund und Boden, und man könnte einen Lückenschluss erreichen zwischen Schweich und Longuich und damit beide Orte zusammenführen.
Also eine sogenannte Win-Win-Situation. Man hilft, wo man kann.
Nikolaus Prüm, Kleinich