Koblenz | 13. Juli 2017

Über Nacht zum Fast-Millionär: Forstarbeiter von der Mosel gewinnt 763.000 Euro im Lotto

Der Glückspilz träumte in der Nacht vorher von seinem großen Gewinn. Am nächsten Tag gewann er mit rund zehn Euro Einsatz mehr als 700.000 Euro.
Sein Traum wurde buchstäblich wahr: Ein Forstarbeiter von der Mosel träumte eines Nachts, dass er im Lotto einen großen Gewinn abräumt. Am nächsten Tag gab er einen Tippschein ab – und gewann damit tatsächlich mehr als 763.000 Euro. 

Seit rund fünf Jahren füllte der neue Lotto-Glückspilz, der Mitte 20 ist, sporadisch einen Lottoschein aus. Bei der Mittwochsziehung am 21. Juni setzte er dann den nächtlichen Traum in die Tat um: Er füllte einen Tippschein aus, setzte 10,35 Euro ein und gewann quasi über Nacht 763.392,50 Euro. Die sechs angekreuzten Zahlen 4, 6, 7, 39, 41 und 44 reichten aus, um die zweithöchste Gewinnklasse abzuräumen.

„Ich kann es immer noch nicht glauben, dass ausgerechnet ich so viel Glück haben soll“, berichtete er bei der Gewinnabholung in der Koblenzer Lotto-Zentrale – und gab auch einen kleinen Einblick in seine Pläne: „Nun wird meine für den Herbst geplante Hochzeit etwas aufwendiger gestaltet. Allerdings nicht so opulent, dass es auffällt.“

Ähnlich wird er es auch mit seiner Hochzeitsreise machen, bei der er mit seiner frisch angetrauten Frau ein anderes Ziel als ursprünglich geplant ansteuern wird. Ansonsten wird der bodenständige Moselaner aber in Ruhe so weiterleben wie bisher. Denn diesen wahr gewordenen Traum will er nicht mehr aufs Spiel setzen.