Bernkastel-Kues | 17. Mai 2017

Realschüler hoffen auf Preis

Bernkastel-Kues (red) 16 Schulen sind nominiert für einen Bundespreis im Rahmen von Deutschlands größtem Schulwettbewerb "Starke Schule. Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen".
Sie haben sich aus über 500 Bewerbungen durchgesetzt und wurden bereits auf Landesebene ausgezeichnet. Die Freiherr-vom-Stein-Realschule plus aus Bernkastel-Kues gehört zu den Schulen, die nun die Chance auf den Bundessieg haben. Die Preisträger werden am heutigen Donnerstag um 11 Uhr bei einer Festveranstaltung mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Berlin bekannt gegeben. Dem Erstplatzierten winkt eine Preissumme von 15 000 Euro. Außerdem werden alle ausgezeichneten Schulen in das länderübergreifende Netzwerk von "Starke Schule" aufgenommen. Vier Jahre lang erhalten Lehrer und Schulleiter Zugang zu zahlreichen akkreditierten Fortbildungen zur Unterrichts- und Organisationsentwicklung. Bewerben konnten sich alle allgemeinbildenden Schulformen, die zur Ausbildungsreife führen. Eine Jury mit Experten aus Bildung, Ausbildungsmarkt, Wirtschaft und Wissenschaft hat auf Basis der schriftlichen Bewerbungen und nach über 60 Schulbesuchen die Sieger ermittelt. Bei ihrer Entscheidung bewertete die Jury, wie Schulen und Lehrkräfte Grundlagen schaffen, Begabungen ausbauen, Übergänge meistern und Netzwerke nutzen.