Prüm | 19. April 2017

Hahnplatz-Umbau: Arbeiter stoßen auf altes Mauerwerk

Prüm (fpl) Die Arbeiter an der Prümer Hahnplatz-Baustelle sind an mehreren Stellen auf altes Mauerwerk gestoßen. Vermutlich handelt es sich dabei um die Fundamente der ehemaligen Abtsburg aus dem frühen 18. Jahrhundert, die später als Zeughaus genutzt wurde.

Aufgrund der Funde begleiten jetzt täglich auch Mitarbeiter des Rheinischen Landesmuseums in Trier die Arbeiten, um Genaueres über die Reste herauszufinden. Bisher sind an zwei Stellen vor der Basilika Mauern freigelegt worden. Sollte sich die Vermutung bewahrheiten, dass sie aus dem 18. Jahrhundert stammen, werde das den weiteren Umbau des Platzes nicht behindern, sagt Lars Blöck, der wissenschaftliche Grabungsleiter des Landesmuseums, auf TV-Anfrage. Anders wäre es allerdings, wenn man auf Reste aus karolingischer Zeit stieße. Ausführlicher Bericht folgt.