Welschbach (dpa/lrs)

Auf den Spuren einer Bergmannsfamilie: Wanderweg eröffnet
Ein neuer Wanderweg im Saarland nimmt Ausflügler in den Alltag einer Bergmannsfamilie um das Jahr 1900 mit. Auf acht Kilometern rund um den Ort Welschbach (Kreis Neunkirchen) begegnen Wanderer beispielsweise einem Bergmann auf dem Weg zur Arbeit oder betrachten den Alltag der Kinder vergangener Zeiten.

Frankfurt/Main (dpa)

15 000 Euro Strafe für Kaiserslautern
Wegen unsportlichen Fan-Verhaltens in zwei Fällen hat das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes Zweitligist 1. FC Kaiserslautern zu einer Geldstrafe von 15 000 Euro verurteilt. Bis zu 5000 Euro können die Pfälzer für sicherheitstechnische und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden. Diese Ausgaben müssten bis zum 30. Oktober nachgewiesen werden, teilte der DFB am Dienstag mit.

Stuttgart/Mainz (dpa)

SWR1 sendet neue Abendprogramme aus Stuttgart und Mainz
Radiohörer von SWR1 in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz werden vom 1. Juli an noch stärker mit landesspezifischen Informationen versorgt. Dazu würden die Abendprogramme jeweils in den Landeshauptstädten Stuttgart und Mainz verantwortet - und nicht mehr übergreifend in Baden-Baden, teilte der SWR am Dienstag mit.

Koblenz (dpa/lrs)

Mutmaßliche Brandstifterin: «Wollte Denkzettel verpassen»
Eine mutmaßliche Brandstifterin mit Mordabsicht hat zu Beginn ihres Prozesses in Koblenz ein Teilgeständnis abgelegt. Sie habe vor einem Jahr in Montabaur der von ihr betreuten krebskranken Frau nachts ein brennendes Streichholzmäppchen in den Briefkasten

Mainz (dpa/lrs)

Ludwigshafen: Beratungsstelle für Prostituierte beschlossen
Nach Koblenz soll es ab dem Spätsommer eine zweite Beratungsstelle für Prostituierte in Rheinland-Pfalz geben. Das neue Projekt in Ludwigshafen werde ebenfalls von Pro Familia betreut, teilte Frauenministerin Anne Spiegel (Grüne) in Mainz mit.
Weitere Themen

Innenausschuss billigt verschärfte Windkraft-Regeln des Landes
1000 Meter Abstand zu Wohngebieten, Kernzonen von Naturparks sind tabu: Der rheinland-pfälzische Innenausschuss hat strengere Regeln zum Ausbau von Windrädern gebilligt. Nun fehlt nur noch ein letzter Schritt.

Moskau (dpa/lrs)

Russischer Regierungschef Medwedew kommt zu Kohl-Trauerakt
Der russische Regierungschef Dmitri Medwedew hat seine Teilnahme an der Trauerfeier für Altbundeskanzler Helmut Kohl bestätigt. Das meldete die Agentur Interfax am Dienstag unter Berufung auf einen Sprecher der Regierung in Moskau.

Trier

Wegen Bauarbeiten: Keine Züge von Trier nach Köln
Wer zu Beginn der Ferien mit der Bahn von Trier nach Köln über die Eifel fahren will, muss Geduld haben. Von kommenden Samstag bis 10. Juli fahren keine durchgängigen Züge von Trier nach Köln. Grund sind Gleisbauarbeiten.

Biebesheim/Wiesbaden (dpa)

18-Jähriger geht im Rhein unter
Ein 18-jähriger Schwimmer ist am Montagabend im Rhein bei Biebesheim (Kreis Groß-Gerau) untergegangen. Er sei zusammen mit zwei anderen Jugendlichen nahe einer Sandbank ins Wasser gegangen und Richtung Flussmitte geschwommen, teilte die Hessische Bereitschaftspolizei am Dienstag mit.

Berlin (dpa/lrs)

Priester wünscht Kohls Familie bei Totenmesse Versöhnung
Bei einer Totenmesse von Bundestagsabgeordneten für den gestorbenen Altkanzler Helmut Kohl in Berlin hat der Geistliche der zerstrittenen Familie Kohl Versöhnung gewünscht.

Schweich (dpa/lrs)

Verirrtes und unter Hitze leidendes Schaf gefährdet Verkehr
Ein verirrtes und unter Flüssigkeitsmangel leidendes Schaf hat an der Landesstraße 151 im Kreis Trier-Saarburg den Verkehr gefährdet. Am Montagnachmittag habe das Tier bei Schweich auf dem Grünstreifen gestanden und gefressen, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Worms (dpa/lrs)

Auto kommt von Straße ab und streift Baum: Vier Verletzte
Vier 18-Jährige sind in Worms bei einem Unfall verletzt worden, drei von ihnen schwer. Die jungen Männer waren am späten Montagabend gemeinsam in einem Auto unterwegs, über das der Fahrer aus zunächst ungeklärter Ursache die Kontrolle verlor, wie die Polizei mitteilte.

Mainz (dpa/lrs)

Zwei Menschen bei Unfall mit Sportbooten verletzt
Auf dem Rhein bei Mainz sind am Montagabend beim Zusammenprall zweier Sportboote zwei Menschen verletzt worden. Eines der Boote drohte zu sinken und musste von der Feuerwehr gesichert und in den Mainzer Winterhafen geschleppt werden, wie die Wasserschutzpolizei am Dienstag mitteilte.

Mainz (dpa/lrs)

Karenzzeit: Rheinland-Pfalz hat noch keine Regel
Zwei Jahre nach der Einführung einer Wartezeit beim Wechsel von Mitgliedern der Bundesregierung in die Wirtschaft hat Rheinland-Pfalz noch keine Regelung für das Bundesland gefunden.

Saarbrücken (dpa/lrs)

Rehlinger: Unternehmen müssen mehr gegen Datenklau tun
Kleine und mittlere Unternehmen müssen sich nach Ansicht von Saarlands Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) dringend besser gegen Cyberkriminalität wappnen. Viele seien für IT-Angriffe und Datenklau «noch gar nicht sensibilisiert», sagte Rehlinger

Koblenz (dpa/lrs)

Lotto verbucht höchsten Umsatz seit acht Jahren
Lotto Rheinland-Pfalz hat 2016 mit 395 Millionen Euro den höchsten Umsatz seit acht Jahren verbucht. Das sagte ein Sprecher mit Blick auf die Bilanzpressekonferenz heute am Unternehmenssitz in Koblenz. Im Vergleich zum Jahr 2015 gab es eine Umsatzsteigerung von mehr als fünf Prozent. 2016 flossen von den Erlösen 131 Millionen Euro in den Landeshaushalt.

Koblenz (dpa/lrs)

Prozess gegen mutmaßliche Brandstifterin mit Mordabsicht
Eine 60-Jährige soll mit Mordabsicht das Haus einer Frau in Brand gesteckt haben. Nun steht sie von heute an vor dem Landgericht Koblenz. Die Angeklagte war vom schwer erkrankten späteren Opfer in dessen Testament als Erbin eingesetzt worden.

Idar-Oberstein/Birkenfeld (dpa/lrs)

Prozess-Start nach Amoklaufdrohung an Birkenfelder Schule
Rund zwei Jahre nach einer Amokdrohung an einer Schule hat am Dienstag der Prozess gegen einen Lehrer vor dem Amtsgericht Idar-Oberstein begonnen.

Speyer (dpa/lrs)

«Ära der großen Staatsbesuche»: Ausstellung würdigt Kohl
Zur Erinnerung an Altkanzler Helmut Kohl widmet das Historische Museum der Pfalz den 19 Staatsbesuchen und Großereignissen in Speyer während der Kanzlerschaft des Christdemokraten eine Ausstellung. Unter dem Titel «Weltbühne Speyer.

Stein-Neukirch (dpa/lrs)

Motorradfahrer verunglückt tödlich im Westerwald
Ein 58 Jahre alter Motorradfahrer ist bei einem Unfall auf einer Bundesstraße bei Stein-Neukirch im Westerwaldkreis ums Leben gekommen. Der Mann war mit seinem Gefährt am Montagnachmittag frontal mit dem Kleinbus eines 25-Jährigen zusammengeprallt, wie die Polizei mitteilte.