Wiesbaden/Bodenheim (dpa) | 19. Juni 2017

Henkell prüft Kuemmerling-Umzug von Bodenheim nach Wiesbaden

Das Spirituosenwerk der Marke Kuemmerling in Bodenheim bei Mainz wird möglicherweise im Wiesbadener Stammsitz des Henkell-Unternehmens integriert. Eine Entscheidung gebe es noch nicht, sagte ein Firmensprecher am Montag in Wiesbaden zu einem Bericht der Zeitung «Wiesbadener Kurier».

Nachdem am Dienstag vergangener Woche die 57 Mitarbeiter in Bodenheim über die eingeleitete Prüfung informiert worden seien, gebe es jetzt Gespräche mit dem Betriebsrat. Bei einem Umzug sollen alle Beschäftigten ihren Arbeitsplatz behalten, dann in Wiesbaden. Die zur Oetker-Gruppe gehörende Sektkellerei Henkell hat Kuemmerling 2010 übernommen.