Trier | 20. April 2017

Zusammen stehen, gemeinsam gehen

Regionale Musiker spielen am Dienstag für den guten Zweck: Der Erlös geht an Deutsche Knochenmarkspenderdatei.
Trier (red) Ein Konzertprojekt der besonderen Art haben zwei Freundinnen aus Trier auf die Beine gestellt. Am Dienstag, 25. April, wird für den guten Zweck in der Aula der BBS-Wirtschaft ordentlich aufgedreht. Der Erlös kommt der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) zugute.
Zusammen stehen, gemeinsam gehen: Dieses Motto haben Tamara Weich, Schülerin einer Klasse der Fachschule Sozialpädagogik an der Berufsbildenden Schule Ernährung, Hauswirtschaft und Sozialpflege (BBS EHS) Trier, und ihre Freundin Rike Port, eine bekannte Trierer Sängerin, zum Anlass genommen, um eine außergewöhnliche Spendenaktion auf die Beine zu stellen.
Schließlich bietet sich an den drei Berufsbildenden Schulen am Paulusplatz die Möglichkeit, an dem Projekt "Schüler helfen Leben retten" am gleichen Tag teilzunehmen (Typisierungsaktion am 25. April, 9.45 bis 14.30 Uhr, in der Aula der Berufsbildenden Schulen Irminenfreihof 1 Trier).
Die Kosten für die Spenderbestimmung sollen mit diesem Konzert teilweise finanziert werden. Jede einzelne Typisierung kostet die DKMS 40 Euro. Für diese haben sich etwa 600 Teilnehmer gemeldet. Das Ziel der 1991 gegründeten, gemeinnützigen Gesellschaft Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) ist es, durch Unterstützung von Stammzellspenden die Heilungschancen an Leukämie Erkrankter zu verbessern. Sie organisiert mit Hilfe privater Initiativen Typisierungsaktionen. Durch Schleimhautabstriche können potenzielle Stammzellenspender für schwer erkrankte Blutkrebspatienten ausfindig gemacht werden, ohne die sie keine Überlebenschance hätten. Seit 1994 wird die DKMS nicht mehr durch öffentliche Mittel unterstützt, so dass sie auf private Spenden angewiesen ist.
Für das Konzert am Abend haben sich Rike Port (Herbst), Daniel Mirtennutz (Fanatic Five, foolin‘ around), Dirk Simon (Fanatic Five, Couch Quartett) und Marc Barbian (Totomaniax) zu einer Combo zusammengeschlossen.
Die Schirmherrschaft übernimmt Dr. Wolfgang Thomas, Chefarzt der Abteilung Kinder- und Jugendmedizin im Mutterhaus Trier.
Los geht’s um 18.30 Uhr, Einlass ist um 18 Uhr. Der Eintritt kostet 2,50 Euro.