Schleich | 19. Mai 2017 | Autor: Albert Follmann

B 53 ab Montag für sechs Wochen gesperrt

Bei Schleich wird die Straßendecke erneuert. Daher wird die Bundesstraße 53 für sechs Wochen gesperrt.
(alf) Die Sanierung der B.53 zwischen Pölich und Schleich startet am Montag, 22. Mai. Nach Mitteilung des Landesbetriebs Mobilität (LBM) wird die Bundesstraße für den Zeitraum von sechs Wochen voll gesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet (siehe Grafik).

Laut LBM wird die Straßendecke (Deck-, Binder- und teilweise die Tragschicht) auf einer Länge von 1,6 Kilometern erneuert (der TV berichtete am 22. April). Die Bankette werden an die neuen Fahrbahnhöhen angepasst. Auch sollen neue Leitplanken installiert werden.

In einem Bereich von rund 300 Metern Länge im Ortseingangsbereich von Schleich wird der gesamte Asphaltaufbau entfernt und der Unterbau nachgebessert. Zudem werden hier die Rinnen und Straßeneinläufe saniert.

Aufgrund der geringen Fahrbahnbreiten im Bereich der Ortsdurchfahrt Schleich sei eine Vollsperrung unumgänglich, so der Landesbetrieb. Die Umleitung erfolgt großräumig über die B.53 von Pölich nach Schweich auf die L.141 und weiter an Bekond vorbei über die Kahlbachroute nach Schleich – und umgekehrt.

Während die Autos und Lastwagen auf jeden Fall über Schweich und Bekond ausweichen müssen, werden Schul- und Kindergartenbusse über Wirtschaftswege an der Baustelle vorbeigeleitet.

Der Bund finanziert den Straßenausbau. Die Kosten werden auf 400.000 Euro geschätzt. Mit den Arbeiten beauftragt wurde die Firma C. Schnorpfeil aus Trier.