Föhren | 20. März 2017 | Autor: Redaktion/Agentur Siko

Schwerer Unfall in Föhren: Fahrerin aus dem Auto geschleudert

Eine junge Autofahrerin ist in der Nacht von Sonntag auf Montag mit ihrem Fahrzeug gegen eine Hausmauer in Föhren (Kreis Trier-Saarburg) gekracht. Sie erlitt dabei schwere Verletzungen.
Der Verkehrsunfall ereignete sich gegen 23.25 Uhr. Nach Angaben der Polizei war die 21-jährige Fahrerin mit ihrem Auto von Schweich kommend auf der L 47 unterwegs, als sie aus bislang unbekannter Ursache am Ortseingang von Föhren nach einer langgezogenen Linkskurve nach rechts geriet und gegen die Leitplanke prallte. Das Auto wurde nach links geschleudert, krachte gegen eine Hausmauer und kam in entgegengesetzter Fahrtrichtung zum Stehen. 

Die Autofahrerin wurde beim Unfall aus ihrem Fahrzeug geschleudert, sie wurde mit schweren Verletzungen in ein Trierer Krankenhaus gebracht. Die Ortsdurchfahrt Föhren war während der Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt. Das Fahrzeug wurde total beschädigt.

Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden (Telefon 06502/9157-0 oder E-Mail: pischweich@polizei.rlp.de). Im Einsatz war die Polizeiinspektion Schweich, die Feuerwehren aus Schweich und Föhren sowie das DRK aus Schweich und Ehrang mit Notarzt.