Bitburg | 04. April 2017

Bitburger Holding bekommt neuen Geschäftsführer

Bitburg (red) Die Bitburger Holding verstärkt ihre Geschäftsführung: Matthias Loos (45), vormals Partner bei der internationalen Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC, wird ab der Jahresmitte gemeinsam mit dem Holding-Geschäftsführer Matthäus Niewodniczanski (53) das Unternehmen führen. Loos folgt Alfred Müller (64), der neben seiner langjährigen Tätigkeit als Geschäftsführer Finanzen und Verwaltung der Bitburger Braugruppe seit Mitte 2014 auch Geschäftsführer der Bitburger Holding war und zum Ende Juni planmäßig in den Ruhestand geht.
Loos ist durch seine langjährige Erfahrung in führenden Positionen bei Häusern wie Lazard und Deutsche Beteiligungs AG ein ausgewiesener Experte für M&A-Transaktionen, also Fusionen und Unternehmenskäufe, sowie im Beteiligungsmanagement. Unter dem Dach der Bitburger Holding sind die unternehmerischen Aktivitäten der aus der Eifel stammenden Eigentümerfamilie zusammengefasst (der TV berichtete). Neben dem Hauptgeschäftsfeld, der Herstellung und Vermarktung von Bier und Bierspezialitäten durch die Bitburger Braugruppe, ist die Holding an erfolgreichen deutschen Familienunternehmen beteiligt.