Mannheim | 19. Mai 2017

Konzern-Allianz gegen Cyber-Kriminalität

Mannheim (dpa) BASF, VW, Bayer und die Allianz wollen im Kampf gegen Cyber-Kriminalität ihre Kräfte bündeln. Dafür haben die vier Konzerne eine gemeinsame Gesellschaft mit dem Namen Deutsche Cyber-Sicherheitsorganisation (DSCO) in Berlin gegründet, wie der Mannheimer Morgen berichtet.
Zurzeit seien dort 60 Mitarbeiter beschäftigt, bald sollten es mindestens 150 sein. "Es gibt keine Firma, die sich allein schützen kann", sagte ein führender BASF-Mitarbeiter aus der Datensicherheit der Zeitung. Die Zahl der Cyberangriffe sei in den letzten Jahren massiv gestiegen.