Prüm | 11. April 2017

Metaller demonstrieren bei Tesla Grohmann

Prüm (fpl) "Tarifvertrag wollen wir - darum sind wir heute hier!" Etwa 100 Mitglieder der Gewerkschaft IG Metall haben am Dienstag vor dem Haupteingang von Tesla Grohmann Automation in Prüm demonstriert: Sie fordern vom Unternehmen die Anerkennung der geltenden Tarifverträge in der Metall- und Elektroindustrie. Es gehe außerdem darum, "einen Akzent zu setzen", indem man Gemeinschaft demonstriere, sagte der Betriebsratsvorsitzende Uwe Herzig.

Bisher lässt sich der Autohersteller, der im Herbst das Prümer Maschinenbau-Unternehmen übernahm, aber nicht auf Tarifverhandlungen ein (der TV berichtete). Man bot den 680 Beschäftigten stattdessen einen Aufschlag auf den Monatslohn, der bei 150 Euro liegen soll. Den Gewerkschaftlern ist das zu wenig. Sie verlangen außerdem eine verbindliche Zusage über die Erhaltung des Standorts in der Eifel - und darüber hinaus einen Bonus für die Mitglieder der IG Metall. Das Unternehmen hat für Donnerstag eine Mitarbeiterversammlung einberufen.
Die Beschäftigten vermuten, dass man ihnen dann ein verbessertes Angebot machen könnte - wenn auch ohne Tarifbindung. Bisher sei nicht erkennbar, dass Tesla darüber verhandeln wolle. "Wir haben Tesla eine ausreichend lange Erklärungsfrist eingeräumt und sind nach wie vor an einer friedlichen Lösung interessiert", sagte Gewerkschaftssekretär Patrick Georg. "Aber wir sind auch auf eine Auseinandersetzung vorbereitet."