Weitere Themen

Trier

Basketball: Trier verpflichtet US-Amerikaner
Trier (mfr) Der eine geht, der andere kommt: Basketball-Zweitligist Römerstrom Gladiators Trier hat einen Tag nach dem Abgang von Flügelspieler Sebastian Herrera (der TV berichtete am 1. Juni) die Verpflichtung eines neuen Spielers vermeldet. Es ist der 22-jährige US-Amerikaner Justin Alston.

Trier

Basketball: Herrera verlässt Gladiators, was ist mit Bucknor?
Trier (mfr) Bitterer Verlust für Basketball-Zweitligist Römerstrom Gladiators Trier: Flügelspieler Sebastian Herrera verlässt den Verein. "Wir hätten Seba gerne behalten", betont Geschäftsführer Achim Schmitz, "aber es war sein Wunsch, zu gehen.

Trier

Basketball: Gladiators verpflichten 20-Jährigen aus Oldenburg
Basketball-Zweitligist Römerstrom Gladiators Trier hat einen weiteren neuen Spieler für die kommende Spielzeit verpflichtet: Der 20-jährige Lucien Schmikale kommt aus Oldenburg an die Mosel. Er ist ein alter Bekannter von Triers Co-Trainer Christian Held.

Berlin

Die Hauptstadt schlägt zurück
Basketball: Berlin gleicht Playoff-Serie gegen Bayern München überraschend aus.

Trier

Basketball: Gladiators verpflichten US-Amerikaner für neue Saison
Erster Neuzugang für Basketball-Zweitligist Römerstrom Gladiators Trier: Das Team von Trainer Marco van den Berg hat den US-Amerikaner Kyle Dranginis für die Saison 2017/2018 verpflichtet.

Trier

Gemeinsamer Zug zum Korb
Die Beteiligten sprechen von einem Meilenstein: Vier Trierer Basketball- vereine haben eine Kooperation beschlossen. Profitieren sollen der Spitzen- und Breitensport. Nun soll auch der Förderverein eingebunden werden.

Berlin

Ex-Trierer Päch soll Alba wieder auf Kurs bringen
BBL: Der frühere Rödl-Assistent wird Interimstrainer.

Trier

Gladiators-Coach van den Berg im Saisonabschluss-Interview: "Das fand ich blöd"
Im großen Saisonabschluss-Interview spricht Marco van den Berg, der Trainer von Basketball-Zweitligist Römerstrom Gladiators Trier, über Karl Marx, Fehleinkäufe, mehrere Neuzugänge und einen möglichen Verbleib von Publikumsliebling Jermaine Bucknor.

Trier

"Müde und traurig"
Während Gladiators-Trainer Marco van den Berg am Tag nach dem bitteren Aus im Playoff-Viertelfinale über die Gründe des Ausscheiden spricht, laufen die Personalplanungen für die neue Saison bereits auf Hochtouren.

Chemnitz

Ganz nah dran und doch gescheitert: Trierer Gladiators verpassen Einzug ins Basketball-Playoff-Halbfinale
Die Römerstrom Gladiators Trier sind im Playoff-Viertelfinale gegen die Chemnitz Niners ausgeschieden. In einem packenden fünften Spiel heißt es 67:75 aus Trierer Sicht. Dabei sieht alles noch wenige Minuten vor Schluss so gut aus.

Trier

Gladiators fügen Chemnitz nächste Klatsche zu - 74:57 (39:27) in Spiel Nummer vier (UPDATE)
Die Römerstrom Gladiators Trier haben Chemnitz am Samstagabend in Playoff-Viertelfinale Nummer vier mit 74:57 (39:27) besiegt. Nach dem 64:48-Heimsieg in Spiel zwei feiern die Trierer damit den nächsten deutlichen Erfolg gegen die Sachsen. Die Entscheidung in der Viertelfinalserie fällt nun in Spiel fünf am Montag in Chemnitz. Nach dem Spiel gibt's eine überraschende Aussage von Chemnitz-Trainer Pastore.

Trier

"Alles was zählt" - Gladiator Brandon Spearman im Porträt
Vor Playoff-Viertelfinale Nummer 4 zwischen den Römerstrom Gladiators Trier und Chemnitz am Samstag (19 Uhr/Arena Trier) spricht Gladiator Brandon Spearman im TV über Spiel drei am vergangenen Mittwoch, die Aussichten für Spiel vier und einen berühmten deutschen Fußballer.

Chemnitz

Basketball: Gladiators verlieren in letzter Sekunde in Chemnitz - 78:80
Die Römerstrom Gladiators Trier haben ihr Playoff-Viertelfinal-Spiel Nummer drei am Mittwochabend in Chemnitz mit 78:80 (38:45) verloren. Dabei hatte das Team von Trainer Marco van den Berg die Partie erst wenige Sekunden vor Schluss gedreht und noch mit einem Punkt vorne gelegen. Schon am Samstag geht's weiter.

München/Trier

Chancenlos, mutlos und deshalb auch punktlos
Basketball-Bundesligist TBB Trier steckt weiter tief im Abstiegskampf: Beim Deutschen Meister Bayern München kassierte die Rödl-Truppe eine herbe 51:92 (25:50)-Klatsche. In fünf Tagen kommt es nun zu einem echten Big-Point-Spiel in der Arena.

Trier/München

TBB spielt in München: Zu Gast bei denen, die die Gegner zerlegen
Es gibt einfachere Aufgaben, als beim Deutschen Meister antreten zu müssen: Am heutigen Samstag (18.30 Uhr/Audi Dome) gastiert Basketball-Bundesligist TBB Trier bei Bayern München. Erschwert wird die Aufgabe durch Aufsteiger Göttingen.