Trier | 09. April 2017

Weiteste Miezen-Reise endet ohne Punkte

Die Trierer Handballerinnen sehnen nach dem 24:33 in Rödertal das Saisonende herbei, denn die Luft ist raus.
Trier (BP) Die Gastgeberinnen dürfen weiter von der Bundesliga träumen, für die Miezen endete die weiteste Auswärtsreise der Saison ohne Punkte. Mit einem 24:33 (12:16) fuhren die Miezen von der Partie am Samstagabend bei HC Rödertal (bei Dresden) wieder nach Hause. Es war die fünfte Niederlage in Folge. In den vergangenen sieben Spielen - und nach dem zwischenzeitlichen Sprung auf Platz zwei - setzte es eine Minusserie von 2:12 Punkten.
Trotz der langen Reise kamen die Miezen, die ohne Torfrau Jessica Kockler antreten mussten, gut in die Partie. Sie waren bis zum 9:9 in der 20. Minute gleichwertig. Doch dann setzte sich der Gastgeber ab. Trier schaffte es nicht, die Kreise der beiden besten Rödertaler Angreiferinnen zu stören. Die Litauerin Jurgita Markeviciute erzielte insgesamt zehn Treffer, Lisa-Maria Preiss acht.
Nach dem Pausenstand von 16:12 für den HCR brachen bei den Miezen phasenweise alle Dämme. Den Sachsen merkte man an, dass sie in die Bundesliga aufsteigen wollen. Bei der MJC war erneut die Luft raus. Noch fünf Spiele stehen an, dann kann man (endlich) einen Haken hinter die Spielzeit 2016/17 machen. Trotz neun Treffern von Lucia Weibelova schafften es die Triererinnen nicht, Rödertal aufzuhalten. Der HCR hatte die Partie nach nur 40 Minuten beim Stand von 23:16 entschieden, auch eine Auszeit von Trainerin Cristina Cabeza brachte die MJC nicht mehr in die Spur. Zwar kamen die Miezen noch einmal auf 22:27 heran, aber kurze Zeit später betrug der Rückstand schon wieder zehn Tore.
Nun können sich alle Beteiligten erst einmal über ein spielfreies Osterwochenende freuen - und die Köpfe für den Saisonendspurt freibekommen. Am 22. April ist dann Nürtingen zu Gast in der Arena Trier.
DJK/MJC Trier: Eckelt, Gubernator - Petrovska, Greinert (1), Houben (3), Czanik (3), Müller (6), Weibelova (9/2), Zrnec (1), Simon-Varga (1) - Beste Torschützinnen Rödertal: Markeviciute (10/2), Preiss (8)