Meerhout (dpa)

Punk-Fans trotzen niedrigen Temperaturen beim «Groezrock»
Festivalgänger sind hart im nehmen - da können auch niedrige Temperaturen den Spaß kaum trüben. Einer der ersten Termine im Jahr für Fans von Punk und Hardcore ist das «Groezrock» in Belgien.

Brüssel

Harte Fronten vor den Brexit-Verhandlungen
Oft gehen bei der EU die Positionen weit auseinander. Doch mit Blick auf die kommenden schwierigen Brexit-Verhandlungen mit London schaffen die 27 einen ungewohnten Schulterschluss.

Dschidda (dpa)

Saudische Militärs sollen von Bundeswehr ausgebildet werden
Die Bundeswehr soll künftig saudische Militärangehörige in Deutschland ausbilden. Ein entsprechendes Abkommen zwischen den Verteidigungsministerien beider Länder wurde beim Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der saudischen Hafenstadt Dschidda unterzeichnet.

Brüssel (dpa)

Beide Seiten lassen vor Verhandlungen die Muskeln spielen
Bald soll es losgehen mit den Verhandlungen über den EU-Austritt Großbritanniens - ein beispielloses Experiment mit ungewissem Ausgang. Zumindest ist nun klar, wie London und Brüssel den Brexit angehen.

Essen (dpa)

Studie: Rabattschlacht der Autobauer nur leicht abgeschwächt
Auf dem deutschen Automarkt geht die Rabattschlacht der Hersteller fast ungebremst weiter. Das Niveau der Preisnachlässe lag im April zwar unter dem März-Wert, aber immer noch deutlich über dem vor einem Jahr, wie eine aktuelle Marktstudie des CAR-Forschungszentrums der Universität Duisburg-Essen ergeben hat.
Weitere Themen

Berlin (dpa)

Nahles: «Lebenslange Hinzuverdienerrolle nicht zeitgemäß»
Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) beharrt auf einem Rechtsanspruch auf Rückkehr aus Teilzeitjobs in Vollzeit. «Die lebenslange Hinzuverdienerrolle der deutschen Ehefrau ist nicht mehr zeitgemäß», argumentiert sie in der «Bild am Sonntag».

Peking (dpa)

Stimmung in Chinas Industrie schlechter als erwartet
Die Stimmung in den Chefetagen chinesischer Industriebetriebe ist schlechter als erwartet. Der offizielle Einkaufsmanagerindex (PMI) im herstellenden Gewerbe lag im April nur bei 51,2 Punkten, wie das Statistikamt in Peking berichtete.

Zürich (dpa)

Zürich hat ein ungewöhnliches Fundbüro
Geduld verloren, Glück gefunden: In Zürich gibt es ein Fundbüro für immaterielle Dinge, wo solche Dinge als Fund oder Verlust gemeldet werden können. Ein Kunstprojekt.

Detroit (dpa)

Urteil gegen geständigen VW-Ingenieur in USA verschoben
Im Dieselskandal soll das erste Urteil in den USA gegen einen VW-Mitarbeiter nun am 26. Juli verkündet werden. Der Termin sei verschoben worden, teilte der Anwalt des geständigen Managers, Gero von Pelchrzim, mit.

Berlin (dpa)

Sonntagstrend: SPD sieben Prozentpunkte hinter CDU/CSU
Die SPD liegt einer Umfrage zufolge in der bundesweiten Wählergunst sieben Prozentpunkte hinter der Union.

Dresden (dpa)

Geschlechterbestimmung im Ei: Was piept denn da?
Millionen männliche Küken werden in Deutschland jedes Jahr getötet. Sächsische Forscher arbeiten an einem Verfahren, das dies verhindern könnte. Erste Praxistests sind vielversprechend.

Düsseldorf (dpa)

Startenor Villazón inszeniert «Don Pasquale» in Düsseldorf
Rolando Villazón hat Gaetano Donizettis komische Oper «Don Pasquale» für seine Inszenierung kurzerhand von Rom nach Paris verlegt. Und brennt auf der Bühne in Düsseldorf ein Feuerwerk von Situationskomik ab.

Harrisburg/Washington (dpa)

Trump feiert sich und attackiert die Medien
Für die ersten 100 Tage im Amt hat Donald Trump nur Eigenlob übrig. Die Medien und ihr traditionelles Galadinner verspottet er dagegen. Die Journalisten geben sich kämpferisch.

Harrisburg/Pjöngjang/Seoul (dpa)

Nordkorea: Neuer Affront mit Raketentest
Nordkorea hat trotz aller Verbote der Vereinten Nationen erneut eine Rakete gestartet. US-Präsident Trump, inzwischen seit 100 Tagen im Amt, ist zwar verärgert, gibt sich aber gelassen. Er vertraut offenkundig auf Peking.

Riad (dpa)

Saudi-Arabien und die Menschenrechte
Saudi-Arabien gilt als eines der Länder mit den massivsten Einschränkungen der persönlichen Freiheit. Die Menschenrechtslage ist verheerend. So sind die Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit und die Rechte der Frauen stark beschnitten.

Berlin

Besuch in Saudi-Arabien: Merkel sieht Fortschritte mit Riad
Saudi-Arabien bietet riesige Chancen für die deutsche Wirtschaft und ist für die Lösung vieler Krisen ein wichtiger Partner. Doch Angela Merkel macht bei ihrem Besuch in Dschidda auch deutlich: Die Menschenrechte sind nicht verhandelbar.

Berlin (dpa)

FDP verabschiedet Wahlprogramm
Bei rund sechs Prozent steht die einst totgesagte FDP derzeit in den Umfragen. Ein Bundestags-Comeback ist also noch keineswegs sicher. Nach ihrem dreitägigen Wahl- und Programmparteitag sehen sich die Liberalen deutlich gestärkt.

Mainz

Spitzenwinzer: «Bezeichnungsdschungel» bei Wein lichten
Ist ein «Prädikatswein» besser als ein «Qualitätswein» oder hat er nur mehr Restzucker? Ist «Selection» etwas Besonderes? Die Bezeichnungen auf den Etiketten sind vielfältig. Zu vielfältig, meint ein Verbandspräsident.

Brüssel

EU im Aufwind - Hauptstädte der künftigen EU 27 ziehen an einem Strang
Endlich einmal wieder gute Nachrichten aus Brüssel. Die EU 27, also die Hauptstädte des künftigen Europas, gehen untergehakt in die Brexit-Verhandlungen.

Berlin (dpa)

De Maizière stößt mit Vorschlägen zur Leitkultur auf Kritik
Das hatten wir doch schon mal: Innenminister de Maizière wirft den Begriff der deutschen Leitkultur wieder in die politische Deabtte - und fängt sich Kritik ein.