Kell am See | 15. Mai 2017 | Autor: Florian Blaes

Verpuffung an Heizungsanlage löst Feuerwehreinsatz in Kell am See aus

Zu einem vermeintlichen Wohnungsbrand wurde die Feuerwehr am Montagmorgen gegen 6:45 Uhr an einen Mehrfamilienhaus im Seeuferweg alarmiert. Bewohner meldeten eine Rauchentwicklung aus dem Gebäude. Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr stellten vor Ort eine Verpuffung an der Heizungsanlage fest.
Die Heizung wurde abgeschaltet. Der technische Defekt an der Anlage wird sich ein Techniker anschauen müssen. Wohnungen wurden keine in Mitleidenschaft gezogen, es mussten auch keine Bewohner evakuiert wurden. Es wurde niemand verletzt. Im Einsatz war die FEZ und Wehrleitung VG Kell am See, die Feuerwehren aus Kell am See, Schillingen und Heddert. So wie das DRK zur Bereitstellung und die Polizei Hermeskeil.